Sekundarschulgemeinde Hüttwilen

  • 1.jpg
  • 00001.jpg
  • 00002.jpg
  • 2.jpg
  • 00003.jpg
  • 3.jpg
  • 00004.jpg
  • 4.jpg
  • 00005.jpg
  • 5.jpg
  • 00006.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg

celerina1

Am 26. Februar reisten wir mit den ersten Klassen ins Engadin, wo wir das Haus La Margna in Celerina für eine Woche unser Zuhause nennen durften.Die ersten drei Tage waren geprägt von sonnigem Wetter und eisigen Temperaturen. Trotz der Kälte waren wir jeden Tag auf den perfekt präparierten Pisten unterwegs. Es ist nicht zuletzt unserem umsichtigen Team von Leiterinnen und Leitern zu verdanken, dass wir keine grösseren Unfälle zu beklagen hatten. Verwöhnt von unseren erfahrenen Köchen, fiel es leicht die anstrengenden Tage in den Bergen zu geniessen.  Die Abende, viele gestaltet von den drei Klassen, verbrachten wir mit Spielen, Tischtennisturnier, Disco oder einer Fackelwanderung. Ein Ausflug ins Hallenbad oder auf die Bobbahn von St. Moritz rundete die Woche ab.

Am 1. März fand das Eishockeyturnier des gesamten Jahrgangs der 3. Klassen statt. Bei eisigen Temperaturen boten die Schülerinnen und Schüler coole Matches. Die Stimmung war super und die Sieger durften sich über einen Gutschein beim Pausenkiosk freuen.ET1

109 Schülerinnen und Schüler nahmen an den diesjährigen Basketball-Games in Hüttwilen teil. Kreativ verkleidet und motiviert traten die Teams gegeneinander im Basketball Turnier an, währenddem sie von der Tribüne aus lauthals angefeuert wurden.

Einen grossen Dank der Klasse 3G, welche die Teilnehmenden mit einer Festwirtschaft verköstigten, Felix, der als Speaker glänzte, den motivierten Schüler und Schülerinnen, die auf dem Spielfeld mit vollem Einsatz dabei waren und den engagierten Lehrpersonen, welche den Anlass als Aufsichtspersonen und Schiris unterstützten.

2

Die Klasse 3G von Philip Wildhaber hat Anfangs November die Zuckerfabrik Frauenfeld besucht und einiges über die Produktionsabläufe erfahren. Hier ein paar Impressionen aus dieser interessanten Exkursion...

Zucker1

In diesem Schuljahr fand der Sporttag, der normalerweise im Juni durchgeführt wird, schon im September statt. Dies aufgrund der Baustellen, die im Sommer 2018 unsere Schulanlage umgeben werden.

Am Morgen zeigten die Schülerinnen und Schüler gute Leistungen in den verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik. Es gab sogar Einträge in die ewigen Top10-Listen der Sek Hüttwilen. Herzliche Gratulation an dieser Stelle an Patric Feller (3G) für den schnellsten je gemessenen 80m-Lauf in 9,35 Sekunden!

Am Nachmittag standen nicht wie sonst üblich die Spielturniere auf dem Programm, sondern ein aufwändig organisierter Dorf-OL. Eine grosse Anzahl an Teams durchstreifte Hüttwilen auf der Suche nach den richtigen Posten. Auch hier gab es sehr gute Resultate und trotzdem sind wir vor allem froh, dass schlussendlich alle Schülerinnen und Schüler den Start- und Zielbereich wieder gefunden haben.

 

Letztes Jahr teilte uns Frau Schoch mit, dass wir als Klasse die Möglichkeit haben, in der Badi am Hüttwilersee die Wand der Garderoben zu verschönern. Diesen Sommer war es so weit, wir fingen an.